Blog - Griechische Weine

Griechische Weine



Hochwertig, vielseitig und sehr aromatisch. Eine Klasse für sich.



Wein aus Griechenland? Das ist doch dieser günstige Wein mit harzigem Geschmack, oder? Mag sein, dass man immer noch oft an billigem Retsina oder verdünntem Wein denkt, aber Griechenland hat viel mehr zu bieten. Unter Weinkennern und Sommeliers gehören griechische Weine seit den 80er Jahre zu den besten der Welt und mischen bei internationalen Wettbewerben immer ganz vorne mit. Und die Weine werden immer besser, denn die neue Generation Winzer ist nicht nur im Weingut aufgewachsen, sondern ist viel gereist, hat studiert und liefert hervorragende Ergebnisse.

Die klimatischen Bedingungen, aber auch die Bodenverhältnisse in Griechenland sind für den Weinbau exzellent. Das Land bietet wirklich alles, von trockenen Inseln bis hin zu feuchten, bergigen Regionen mit Pinienwäldern und viel Schnee im Winter. Bei einem so vielfältigen Klima entstehen Weine, die je nach Region sehr abwechslungsreich sind. Der  Weinbau findet, bis auf wenige Ausnahmen, in Bergregionen statt, um das kühlere Mikroklima und die Vorteile der Bodenbeschaffenheit, wie z.B. Vulkangestein, Kalk und Granit, zu nutzen. Hinzu kommt die Existenz und Kultivierung vieler einheimischen, alteingesessenen Rebsorten, sog. autochthonen Rebsorten (man schätzt ca. 200), aus einigen der besten und vielfältigsten Terroirs der Welt (Terroir: Mikroklima, Bodenbeschaffenheit, Lage, Hangexposition, etc.), die eine Offenbarung für jeden Weinliebhaber sind. Das unterschiedliche Terroir der Weinbaugebiete prägt die Persönlichkeit jedes Weines und bietet eine faszinierende Geschmackskomplexität.

Im Wesentlichen kann man Griechenland in 4 verschiedene Klimaregionen unterteilen.

Nordgriechenland

Diese Region umfasst Epirus, Mazedonien und Thrakien und zählt zu den bergigen und kälteren Regionen mit viel Regen und Schneefall im Winter. Am meisten werden hier die Weißwein Rebsorten Assyrtiko, Malagousia, Chardonnay, Sauvignon Blanc und die Rotwein Rebsorten Xinomavro , Merlot, Limnio, Cabernet Sauvignon und Syrah angebaut.

Zentralgriechenland

Dieser Region umfasst das mittlere Festland, Thessalien und Attika. Hier ist das Klima mediterran und viel trockener und wärmer als in Nordgriechenland. Die Weinberge findet man hier in höheren Lagen, meist ab einer Höhe von 250m, aber auch über 500m wie z.B. an den Hängen des Olymp. Am meisten werden hier die Weißwein Rebsorten Savatiano, Malagousia, Assyrtiko, Athiri, Chardonnay und die Rotwein Rebsorten Xinomavro, Agioritiko, Limniona, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah angebaut.

Südgriechenland

Dieser Region umfasst Peloponnes, Teile der Ionischen Inseln wie Kefalonia und auch Kreta. Hier ist das Klima heiß, mediterran und trocken, mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Am meisten werden hier die Weißwein Rebsorten Moschofilero, Muscat Blanc, Robola, Roditis und die Rotwein Rebsorten Agioritiko, Mavrodaphne, Liatiko, Mandilaria, Syrah und Cabernet Sauvignon angebaut.

Ägäische Inseln

Diese Region umfasst alle Inseln der Ägäis wie z.B. Samos, Santorini, Rhodos, Limnos etc. Hier ist das Klima typisch mediterran, also heiß und sehr trocken. Am meisten werden hier die Weißwein Rebsorten Assyrtiko, Muscat Blanc, Athiri, Monemvasia und die Rotwein Rebsorten Limnio, Mandilaria und Mavrotragano angebaut.

Wie man sehen kann werden einige Rebsorten, z.B. Assyrtiko, in mehreren Regionen angebaut. Durch die unterschiedlichen Klima- und geografischen Bedingungen erhält man Weine, die sehr vielfältig und komplex sind und je nach Region unterschiedlich schmecken. Eine spannende Sache für Weinliebhaber! Es gibt aber mehr Rebsorten zu entdecken, als die oben aufgeführten. Die bekanntesten Rebsorten Griechenlands findest du unten.


Rebsorten für Weiß- & Roséwein

Aidani
Aidani wird auf der Insel Santorini angebaut und produziert Weine, die typisch mittel im Körper, mit frischer Säure sind, mit Aromen von Steinobst und Zitrusfrüchten und mit einer reinen Mineralitäts-Qualität neben blumigen Jasmin Noten.
Assyrtiko
Die feinsten Assyrtikos sind auf der Insel Santorini zu finden. Es ist typischerweise reich an Säure, reich an Alkohol (13,5-14,5%), vollmundig, strukturiert und, obwohl nicht aromatisch, voller Geschmack. Zu den Aromen gehören Zitrusfrüchte, Steinobst und ein salziger/mineralischer Geschmack in jungen Jahren, der sich beim Alter zu Aprikose, Bienenwachs, Toast und Lanolin entwickelt.
Athiri
Athiri wird in der gesamten Ägäis seit Jahrhunderten angebaut. Athiri neigt dazu, mäßig in Körper und Geschmack (grüne Früchte wie Äpfel und Birnen und Steinobst wie Pfirsich), mit weicher Säure und mäßigem Alkohol zu sein, was es zu einem großartigen Wein für eine Reihe von Gerichten macht.
Daphni
Eine der seltensten, aber wohl markantesten aller griechischen Trauben aus Kreta. Daphni bedeutet "Lorbeer" und sobald Sie schnuppern, ist es leicht zu verstehen, warum! Intensiv parfümiert, mit Noten von Lorbeer, Ingwer und getrockneten Kräutern und einem typisch weichen, abgerundeten Gaumen und mäßigem Alkohol.
Kidonitsa
"Kidonitsa" bedeutet Quitte, daher ist es kaum verwunderlich, dass Weine aus dieser Traube ein unverwechselbares Quittenaroma haben. Typisch aromatisch mit einem weichen, runden Gaumen, wird Kidonitsa fast ausschließlich in Lakonien auf dem südlichen Peloponnes angebaut.
Malagousia
Malagousia ist eine Traube, die Griechenlands Weinbaureise in den letzten 30 Jahren verkörpert: von völlig unbekannt (sogar fast ausgestorben) bis zur Anerkennung nicht nur als eine der besten weißen Trauben Griechenlands, sondern auch der Welt. Mit seiner intensiven und ausdrucksstarken Nase nach Pfirsich, Blumen, Kräutern und einem Hauch von Paprika und vollem, aber immer frischem Gaumen ist Malagousia ein Muss für diejenigen, die griechische Weine entdecken möchten.
Monemvassia
Obwohl die Monemvassia-Malvasia g.U., Monemvassia, ihren Namen verleiht, wird die Traube überwiegend auf der Kykladeninsel Paros angebaut. Sie ist ein integraler Bestandteil der Paros DOP Weißweine, kann aber auch mit der roten Mandilaria für die g.U. Rotweine verschnitten werden. In Monemvassia-Malvasia in Lakonien wird Monemvassia zu Malvaisasoenos verschnitten, einem legendären süßen Strohwein, der zwischen dem 13. und 19. Jahrhundert königliche Bankette in ganz Europa zierte.
Moschofilero
Eine aromatische rosafarbene Traube, die typischerweise als trockener, nicht aromatisierter Weißwein vinifiziert wird. Moschofilero ist eine wichtige Rebsorte auf dem Peloponnes und ist die einzige zugelassene Sorte in der g.U. von Mantinia. Eine wunderbar aromatische Sorte, die Weine hervorbringt, die typischerweise wenig Alkohol (11-12,5%) mit hohem Säuregehalt und Aromen von Rosenwasser, Grapefruit, Limette, Geißblatt und Pfirsich produzieren.
Muscat von Alexandria
Der Muscat von Alexandria, der in weiten Teilen Europas, einschließlich Italien und Spanien, angebaut wird, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund seiner Hitzebeständigkeit in Griechenland gepflanzt. Als Teil der Muskatfamilie produziert er wunderbar exotische, blumige und schmackhafte Weißweine und ist am besten auf den vulkanischen Böden von Lemnos, wo er sowohl im süßen (g.U. Muscat of Lemnos) als auch im Trockenen (g.U. Lemnos) Stil hergestellt wird.
Robola
Robola wird in den kargen, bergigen Regionen Zentralgriechenlands und der Ionischen Inseln angebaut, insbesondere auf der Insel Kefalonia, wo der bekannte DOP Robola produziert wird. Die Sorte ist wunderbar für frische und mineralische Weine geeignet, die Chablis ähnlich sind.
Roditis
Ähnlich wie Moschofilero ist Roditis eine rosafarbene Sorte, die typischerweise als trockener Weißwein vinifiziert wird. Es ist Griechenlands am meisten gepflanzte Sorte und wird für bekannte Weine wie DOP von Patras, Slopes of Meliton und Anchilaos Weißweine, aber auch für Retsina genutzt.
Savatiano
Eine sehr oft anzutreffende Weißweinsorte, die in Attica und Zentralgriechenland angebaut wird und sehr säurearm ist. Savatiano ist sehr oft der Hauptbestandteil von Retsina und wird zusammen mit Assyrtiko und Roditis gemischt, um den Mangel an Säure zu kompensieren.
Thrapsathiri
Eine seltene Sorte, die auf Kreta heimisch ist und jedem Weinliebhaber den Kopf verdrehen wird. Sie produziert wunderbar volle, reichhaltige, mäßig saure Weißweine, die gut auf die Eichenreifung reagieren. Liebhaber von traditionellen weißen Rioja, weißen Rhône-Mischungen oder Chardonnay mit wärmerem Klima sollten unbedingt Thrapsathri probieren.
Vidiano
Qualitativ hochwertige weiße Traube aus Kreta, wo sie Weine mit vollem Körper, moderater Säure und Alkohol sowie reifen Steinobst- und Apfelaromen produziert. Weich und charmant, mit sauberen Früchtearomen, produziert sie reiche, großzügige Weißweine, die gut altern können.
Vilana
Die Königin der weißen Rebsorten auf der Insel Kreta. Sie wird für die Produktion von würzigen, aber leichten, trockenen Weißweinen benutzt, hat eine schöne gelbe Farbe, Aromen von Zitrusfrüchten, Kräutern, grünem Apfel, Birne und schmeckt sehr frisch und leicht.


Rebsorten für Rotwein

Agioritiko
Agiorgitiko, das hauptsächlich auf dem Peloponnes vorkommt, kann eine Vielzahl von Stilen produzieren, die von frischen Beaujolais Nouveau Stil über dichte, tanninische, vollmundige und altersgerechte Rotweine bis hin zu Süßweinen im Recioto-Stil reichen. Dank seiner tiefroten Farbe, seines reichen Aromas und seines samtigen Geschmacks, ist er der ideale Wein für rotes Fleisch und kräftige Saucen. Mit seinem ausgepragten Cassis- und Brombeergeschmack sowie seiner eichen, reifen, samtigen und üppigen Texturerfreut er sich großer Beliebntheit.
Kotsifali
Kotsifali, das hauptsächlich auf der Insel Kreta vorkommt, ist ein klassisches "mediterranes" Rot - typischerweise reich an Alkohol, vollmundig und voller Gewürz- und Kräutercharakter. Trotzdem ist es oft sehr blass in der Farbe und kann leicht braun werden, und obwohl Rebsortenweine hergestellt werden, wird Kotsifali typischerweise mit dunkleren Trauben wie Syrah oder Mandelaria gemischt.
Liatiko
Die feinste rote Traube Kretas, die an kräftigen Pinot Noir erinnert, aromatisch, mit Kirsch-, Erdbeer- und Johannisbeernoten, die mit etwas Alter zu herzhaften Pilzen und Waldböden übergehen. Die Mehrheit der kretischen Liatiko ist süß, aber immer mehr trockene Versionen werden mit großem Erfolg produziert.
Limnio
Limnio ist eine alte autochthone Rebsorte, die von einigen der berühmtesten Schriftsteller Griechenlands erwähnt wird, darunter Homer und Hesiod. Es wird angenommen, dass der größte Teil von Limnio in Lemnos entstanden ist und in den Hängen von Meliton g.U. in Thrakien, Nordgriechenland, angebaut wird. Limnio liefert einen körperreichen Wein mit kräftiger Säure und würzigen Aromen von Salbei und Lorbeer. Oft wird Limnio mit den bekannten Sorten Cabernet Sauvignon oder Cabernet Franc vermischt, um exzellente Weine zu kreieren.
Limniona
Ein aufsteigender Stern der kretischen Weinszene und einer, der von vielen als die Zukunft des Rotweins auf der Insel angesehen wird. Im Stil ähnelt es Gamay oder Mencía und bietet tief gefärbte, geschmeidige und dennoch würzige Rotweine, die mit saftigen roten Beerenfrüchten und einem pfeffrigen Abgang gefüllt sind. Man sollte in den kommenden Jahren großes von Limniona erwarten.
Mandilaria
In ganz Griechenland zu finden, aber selten als einzelne Sorte, ist Mandelaria ein Freigeist einer Traube, mit einer wilden, unzähmbaren Natur. Sie produziert typisch dunkle, dichte, reife, würzige und herzhafte Rotweine, die denen Süditaliens nicht unähnlich sind. Die feinsten Sortenausdrücke stammen typischerweise aus Kreta, und die meisten brauchen mindestens sechs Monate im Fass und ein paar Jahre in der Flasche, bevor sie zugänglich werden.
Mavrodaphne
Mavrodaphne, die wichtigste rote Rebsorte auf der Insel Kefalonia, produziert einige der aufregendsten trockenen Rotweine Griechenlands. Die beiden PDOs, die ihren Namen tragen - Mavrodaphne von Patras und Mavrodaphne von Kefalonia - erlauben jedoch nur süße Weine, so dass trockene Weine aus dieser Traube ihren Namen nicht auf dem Etikett zeigen können. Eine Rebsorte, die man in Zukunft im Auge behalten sollte.
Mavrotragano 
Santorinis charakteristische rote Traube, Mavrotragano, produziert blasse, aber unglaublich kraftvolle und intensive Rotweine, die mit Gewürzen, Kaffee und Brombeerfrüchten gefüllt sind. Die Erträge sind naturgemäß begrenzt und eine starke Affinität zur Eiche bedeutet, dass die Weine wunderbar altern können. Eine wirklich einzigartige Traube, die ein enormes Potenzial hat.
Negoska
Negoska, von der angenommen wird, dass sie ihren Ursprung in Naoussa hat (westlich von Thessaloniki), wird am häufigsten in Goumenissa in Mazedonien gepflanzt, wo sie oft mit Xinomavro gemischt wird, um einige der Lücken zu "füllen", hauptsächlich ist sie tief in der Farbe, reich an Zucker, mäßig in der Säure und arm an Tanninen.
Syrah
Schon gewusst? Die Rebsorte Syrah ist von Alexander den Großen vor ca. 2000 Jahre aus Mesopotamien nach Griechenland gebracht und erst dort kultiviert worden. Sie ist also eine 2000 Jahre alte autochthone griechische Sorte, die meistens im Thrakien angebaut wird.
Xinomavro
Griechenlands Diva, ihre feinste rote Traube und eine, die in weiten Teilen des griechischen Festlandes zu finden ist. Ihre Heimat ist jedoch in Naoussa in Mazedonien. Xinomavro produziert Weine, die typischerweise blass in der Farbe sind, aber reich an Säure, Tannin und Alkohol (13,5-14,5%). Die Aromen reichen von Sauerkirsche und roten Johannisbeeren bis hin zu sonnengetrockneten Tomaten, Kräutern und Tapenade. Die Traube ist in der Lage, Weine von atemberaubendem Charakter, Individualität und außergewöhnlicher Komplexität zu produzieren, mit einer nahtlosen Kombination aus intensivem Geschmack und purer Finesse.


Ein Artikel von Aroma Greek Finest Products


  Zurück zur Blog-Übersicht